Grundrechte - Zulässigkeit der Verfassungsbeschwerde - Fristen

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Grundrechte | Zulässigkeit der Verfassungsbeschwerde - Fristen

Grundrechte

Zulässigkeit der Verfassungsbeschwerde - Fristen

Inhaltsverzeichnis

VII. Fristen

759

Bei der in der Praxis am häufigsten vorkommenden Verfassungsbeschwerde gegen einen Hoheitsakt, gegen den der Rechtsweg offen steht, muss die Verfassungsbeschwerde gemäß § 93 Abs. 1 S. 1 BVerfGG innerhalb eines Monats erhoben werden (vgl. Wortlaut des S. 1: „zu erheben“ – Hervorhebung nicht im Gesetz). Innerhalb dieser Monatsfrist ist die Verfassungsbeschwerde auch zu begründen (vgl. Wortlaut des S. 1: „zu begründen“ – Hervorhebung nicht im Gesetz). Der Fristbeginn ist in § 93 Abs. 1 S. 2 ff. BVerfGG näher geregelt. § 93 Abs. 2 BVerfGG räumt dem Beschwerdeführer die Möglichkeit einer Wiedereinsetzung in den vorigen Stand ein, wenn er unverschuldet daran gehindert war, die in § 93 Abs. 1 S. 1 BVerfGG normierte Frist einzuhalten.

760

Bei einer Verfassungsbeschwerde gegen ein Gesetz oder einen sonstigen Hoheitsakt, gegen den der Rechtsweg i.S.d. § 90 Abs. 2 S. 1 BVerfGG nicht offen steht, beträgt die Frist zur Einlegung der Verfassungsbeschwerde gemäß § 93 Abs. 3 BVerfGG ein Jahr, wobei die Frist mit dem Inkrafttreten oder dem Erlass des Hoheitsaktes beginnt. Im Gegensatz zu § 93 Abs. 1 S. 1 BVerfGG hält § 93 Abs. 3 BVerfGG keine ausdrückliche Frist zur Begründung der Verfassungsbeschwerde bereit. Dies ändert jedoch nichts daran, dass die Verfassungsbeschwerde innerhalb der Einlegungsfrist von einem Jahr auch zu begründen ist.

Vgl. BVerfGE 127, 87; Burkiczak/Dollinger/Schorkopf – Hammer § 93 Rn. 65.

Aus der Systematik des § 93 BVerfGG folgt, dass hier eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand nicht in Betracht kommt, denn § 93 Abs. 2 BVerfGG gilt nur für § 93 Abs. 1 BVerfGG.

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!