Strafrecht Besonderer Teil 1 - Ehrverletzungsdelikte - Überblick

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Strafrecht BT I | Ehrverletzungsdelikte - Überblick

Strafrecht Besonderer Teil 1

Ehrverletzungsdelikte - Überblick

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Dieses und viele weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für die Examensvorbereitung erwarten dich im Examenskurs Strafrecht



39 weitere Lernvideos mit den besten Erklärungen


943 Übungen zum Trainieren von Prüfungsschemata und Definitionen


Prüfungsnahe Übungsfälle und zusammenfassende Podcasts


Das gesamte Basiswissen auch als Skript auf 1101 Seiten

A. Einführung

388

Schutzgut der §§ 185 ff. ist die Ehre. Ehre ist ein höchstpersönliches Rechtsgut, welches untrennbar mit dem sozialen Achtungsanspruch und der personalen Würde des individuellen Menschen verbunden ist. Der Einzelne soll davor bewahrt werden, in seinem ethischen, moralischen und sozialen Wert als Individuum angegriffen zu werden.

BGHSt 1, 288; BGHSt 11, 67; SK-Rudolphi vor § 185 Rn. 2 ff.

Die für die Klausur wichtigsten Straftatbestände im Rahmen der Ehrverletzungsdelikte sind die §§ 185, 186 und 187.

389

Video: Ehrverletzungsdelikte - Überblick

Ehrverletzungsdelikte - Überblick lernen ➤ Mit JURACADEMY ➔ Strafrecht Besonderer Teil 1 JETZT ONLINE LERNEN!

Wann Sie anwendbar sind, hängt maßgeblich davon ab, welche Äußerungen wem gegenüber getätigt werden. Die §§ 186 und 187 erfassen lediglich Tatsachenbehauptungen im sog. „Drei-Personen-Verhältnis“. § 185, der nicht gesetzlich festlegt, wann eine Beleidigung verwirklicht sein soll, erfasst demnach das, was übrig bleibt, nämlich Tatsachenbehauptungen im „Zwei-Personen-Verhältnis“ und Werturteile im „Zwei- oder- Mehr-Personen-Verhältnis“.

image
ehrverletzungsdelikte-systematischer-ueberblick

390

Von geringerer Bedeutung im Examen ist die üble Nachrede und Verleumdung gegen Personen des politischen Lebens gemäß § 188. Danach unterliegen eine üble Nachrede gemäß § 186 und eine Verleumdung gemäß § 187 einer weitaus strengeren Bestrafung, wenn der Beleidigte eine im politischen Leben des Volkes stehende Person ist und die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften begangen wird. Der Vergiftung des politischen Lebens soll dadurch entgegengewirkt werden, dass politisch motivierte Handlungen, die das öffentliche Wirken des Beleidigten erheblich erschweren, verboten sind.

391

Da beleidigungsfähig im Sinne der §§ 185–188 nur lebende Menschen sind, wird die über den Tod fortwirkende Menschenwürde sowie das Pietätsempfinden der Angehörigen in § 189 geschützt. Danach ist strafbar, wer das Andenken eines Verstorbenen verunglimpft.

392

Von besonderer Bedeutung ist die prozessuale Beweislastregelung in § 190. Diese Vorschrift kommt zur Anwendung, wenn der Inhalt der behaupteten oder verbreiteten Tatsache eine Straftat ist.

Nach § 193 wird die Straflosigkeit von Handlungen angeordnet, bei denen der „Täter“ berechtigte Interessen wahrnimmt. Die in § 193 normierten Umstände werden als Rechtfertigungsgründe neben §§ 32, 34 StGB angesehen.

BGHSt 18, 182; Wessels/Hettinger Strafrecht BT 1 Rn. 517.

In § 194 ist geregelt, unter welchen Voraussetzungen die Beleidigung auf Antrag verfolgt wird.

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!