Arbeitsrecht - V. Die Kündigung

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Arbeitsrecht | V. Die Kündigung

Arbeitsrecht

V. Die Kündigung

Inhaltsverzeichnis

283

Prüfungsschema

Hier klicken zum Ausklappen
Wie prüft man: Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage

A.

Zulässigkeit

 

 

I.

Eröffnung des Rechtswegs zu den Arbeitsgerichten, § 2 Abs. 1 Nr. 3b ArbGG

 

 

 

 

sic-non-, aut-aut-, et-et-Fälle,

Rn. 565 ff.

 

II.

Zuständigkeit

 

 

 

1.

Sachlich: ArbG, § 8 ArbGG

 

 

 

2.

Örtlich: § 46 Abs. 2 ArbGG i.V.m. §§ 12 ff. ZPO (i.d.R. § 29 Abs. 1 ZPO)

 

 

III.

Partei-, Prozess-, Postulationsfähigkeit: § 46 Abs. 2 ArbGG i.V.m. §§ 50 ff. ZPO und § 11 ArbGG

 

 

IV.

Statthafte Klageart: Feststellungsklage i.S.d. § 256 ZPO

 

 

V.

Ordnungsgemäße Klageerhebung: Form, § 46 Abs. 2 ArbGG i.V.m. § 253 ZPO

 

B.

Begründetheit

 

 

I.

Ordnungsgemäße Kündigungserklärung

 

 

 

 

Schriftform

Rn. 292

 

 

 

Stellvertretung

Rn. 296

 

II.

Kein Ausschluss der ordentlichen Kündigung

 

 

 

 

Befristete Verträge

Rn. 297

 

III.

Zustimmungsbedürftigkeit

 

 

 

 

Sonderkündigungsschutz

Rn. 376 ff.

 

IV.

Anhörung des Betriebsrats, § 102 BetrVG

 

 

 

 

ordnungsgemäße Betriebsratsanhörung

Rn. 299 ff.

 

V.

Anzeigepflichtigkeit

 

 

VI.

Einhaltung der Klagefrist, §§ 4, 7 KSchG

 

 

VII.

Voraussetzungen der ordentlichen Kündigung nach dem KSchG

 

 

 

1.

Anwendbarkeit des KSchG

 

 

 

 

 

Betriebsgröße

Rn. 314 ff.

 

 

2.

Soziale Rechtfertigung

 

 

 

 

 

Vorliegen eines Kündigungsgrundes, § 1 Abs. 2 KSchG

Rn. 318 ff.

 

 

 

 

a)

personenbedingt

 

 

 

 

 

b)

verhaltensbedingt

 

 

 

 

 

c)

betriebsbedingt

 

 

 

3.

Kündigungsfrist, § 622 BGB

 

 

VIII.

Voraussetzungen der außerordentlichen Kündigung

 

 

 

1.

wichtiger Grund nach § 626 Abs. 1 BGB

 

 

 

 

 

zweistufige Prüfung

Rn. 357 ff.

 

 

2.

zweiwöchige Kündigungserklärungsfrist

 

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen

Unterscheiden Sie bei der Fallbearbeitung, ob sich der Arbeitnehmer gegen seine Kündigung wehren möchte oder ob nur gefragt wird, ob die Kündigung wirksam ist. Je nachdem sind unterschiedliche Prüfungspunkte abzuarbeiten. Will sich der Arbeitnehmer gegen die Kündigung wehren, muss er einen Kündigungsschutzprozess in die Wege leiten, sodass die prozessrechtlichen Voraussetzungen zu prüfen sind. Anderenfalls genügt die materiell-rechtliche Überprüfung der Kündigung.

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!