Der Computerbetrug und seine Täuschungsäquivalenz

In diesem 60 minütigen Gratis – Webinar werden wir uns mit den wesentlichen Problemen des Computerbetrugs gem. § 263a StGB beschäftigen, wobei wir uns vor allem auf die 3. Handlungsalternative des „unbefugten Verwendens“ konzentrieren werden.



Materialien zu diesem Webinar: Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Sie können es nicht mehr buchen. Bei kostenlosen Webinaren wird der Mitschnitt links angezeigt, sobald er verfügbar ist.

Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Bitte informieren Sie sich auf unsere Website über die weiteren zukünftigen Webinar-Angebote.

Dieses Webinar wird kostenlos angeboten!
Sie müssen sich lediglich anmelden, um sich einen Teilnahmeplatz zu sichern.
KEINE KOSTEN! KEINE VERPFLICHTUNGEN!

Wir werden uns anschauen, wie Literatur und Rechtsprechung die einzelnen Handlungsalternativen, vor allem aber das „unbefugte Verwenden“ definieren und welche Klausurprobleme Ihnen in diesem Zusammenhang begegnen können. Liegt § 263a StGB auch dann vor, wenn der Täter die Karte und den PIN durch Täuschung erlangt hat? Und wenn nicht, welche Normen könnten dann einschlägig sein? Diese und andere Fragen werden wir in unserem Webinar beantworten.

Andere Webinare