Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!

Die Rechtfertigungsgründe des StGB

In diesem 60 minütigen Gratis-Webinar werden wir uns mit den Rechtfertigungsgründen des StGB, vor allem mit der Notwehr gem. § 32 StGB und dem rechtfertigenden Notstand gem. § 34 StGB beschäftigen.

  • Start: 08.01.2018, ab 16:00 Uhr, 60 Minuten
  • ass. jur. Sabine Tofahrn
  • Strafrecht Allgemeiner Teil 1


Materialien zu diesem Webinar: Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Sie können es nicht mehr buchen. Bei kostenlosen Webinaren wird der Mitschnitt links angezeigt, sobald er verfügbar ist.

Dieses Webinar hat bereits stattgefunden. Bitte informieren Sie sich auf unsere Website über die weiteren zukünftigen Webinar-Angebote.

Dieses Webinar wird kostenlos angeboten!
Sie müssen sich lediglich anmelden, um sich einen Teilnahmeplatz zu sichern.
KEINE KOSTEN! KEINE VERPFLICHTUNGEN!

Wir werden uns anhand verschiedener Fälle ansehen, was es mit der „Schneidigkeit“ der Notwehr auf sich hat und warum sie in den Fällen der Notwehrprovokation nicht mehr ganz so „schneidig“ ist. Ferner werden wir lernen, den Aggressivnotstand vom Defensivnotstand zu unterscheiden und uns fragen, welche Auswirkungen diese Unterscheidung auf § 34 StGB hat.

Andere Webinare

  • StPO Basics


    In diesem Gratis-Webinar werden wir uns einen Überblick verschaffen über die StPO Basics, die Sie in einer Klausur beherrschen sollten!

  • Der Verwaltungsakt


    Der Verwaltungsakt (VA) ist grundlegender Bestandteil des Verwaltungsrechts und häufiger Gast in Ihren Klausuren im ÖR, weswegen wir uns in diesem Gratis-Webinar damit einmal näher befassen werden.

  • Betrug und Computerbetrug


    In diesem einstündigen Gratis-Webinar werden wir uns einen Überblick über die wesentlichen und klausurrelevanten Probleme beim Betrug gem. § 263 StGB und beim Computerbetrug gem. § 263a StGB verschaffen.

  • Rechtsprechungsüberblick 2021 Teil I


    In diesem Webinar setzen wir den Rechtsprechungsüberblick 2020 Teil III fort und schauen uns weitere examensrelevante Fälle des BGH an, welche im Jahr 2021 ergangen sind.