Schuldrecht Allgemeiner Teil 1 - Grundzüge des Schadensrechts

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Schuldrecht AT I | Grundzüge des Schadensrechts

Schuldrecht Allgemeiner Teil 1

Grundzüge des Schadensrechts

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Dieses und viele weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für die Examensvorbereitung erwarten dich im Examenskurs Zivilrecht



6 weitere Lernvideos mit den besten Erklärungen


2400 Übungen zum Trainieren von Prüfungsschemata und Definitionen


Prüfungsnahe Übungsfälle und zusammenfassende Podcasts


Das gesamte Basiswissen auch als Skript auf 4742 Seiten

335

Schaden sowie Art und Umfang des Schadensersatzes

I.

Ermittlung des ersatzfähigen Schadens

 

 

1.

Bestimmung der hypothetischen Lage

 

 

2.

Differenzbetrachtung zur realen Lage

 

 

 

 

Behandlung mehrerer Ursachen

Rn. 346 ff.

 

 

 

Vorteilsausgleichung

Rn. 353 ff.

II.

Art und Umfang des Schadensersatzes

 

 

1.

Naturalrestitution nach § 249

 

 

2.

Ersatz der Herstellungskosten nach § 249 Abs. 2

 

 

 

 

Naturalrestitution bei Zerstörung einer Sache

Rn. 381 ff.

 

3.

Unmöglichkeit der Herstellung (§ 251 Abs. 1)

 

 

4.

Unverhältnismäßige Herstellungskosten (§ 251 Abs. 2)

 

 

5.

Anspruchsminderung nach § 254

 

 

 

a)

Mitverschulden bei der Entstehung eines Schadens

 

 

 

 

 

Anwendbarkeit des § 278

Rn. 412 ff.

 

 

b)

Mitverschulden bei Schadensabwendung und -minderung

 

Video: Grundzüge des Schadensrechts

Die Erfüllung von Schadensersatzansprüchen folgt grundsätzlich den bisher vorgestellten allgemeinen Regeln. Die Schwierigkeiten im Schadensersatzrecht bestehen aber regelmäßig darin, den richtigen Inhalt eines Schadensersatzanspruches zu bestimmen. Die Tatbestände, die eine Schadensersatzpflicht anordnen, sagen uns ja meistens nur, dass jemand „zum Ersatz des sich daraus ergebenden Schadens“ verpflichtet ist. Worin der Schaden genau besteht und wie er ersetzt werden soll, muss erst noch herausgefunden werden. Es stellt sich also die der eigentlichen Erfüllung vorgelagerte Frage, was eigentlich inhaltlich genau geschuldet ist. Dies ist Gegenstand des Schadensrechts, das hier in Grundzügen dargestellt werden soll. Das Thema wird im zweiten Band zum Allgemeinen Schuldrecht bei der Besprechung der §§ 280 ff. fortgesetzt und im Deliktsrecht weiter vertieft.

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!