Handels- und Gesellschaftsrecht - Der Formkaufmann, § 6 HGB

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Handels- und Gesellschaftsrecht | Der Formkaufmann, § 6 HGB

Handels- und Gesellschaftsrecht

Der Formkaufmann, § 6 HGB

Inhaltsverzeichnis

6. Der Formkaufmann, § 6 HGB

38

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen

Vergleichen Sie § 1 HGB und § 105 HGB. Bereits aus dem Wortlaut der Vorschriften ergibt sich der Zusammenhang von Personengesellschaftsrecht und Kaufmannsrecht.

Nach § 6 HGB gelten Gesellschaften als Handelsgewerbe ohne Rücksicht auf den Gegenstand ihres Unternehmens. Dabei setzen die Personenhandelsgesellschaften, die oHG und die KG, den Betrieb eines Handelsgewerbes voraus. Die oHG, die ein Handelsgewerbe betreibt (§§ 105 Abs. 1, 1 Abs. 2 HGB), ist als solche Formkaufmann, die Eintragung nur deklaratorisch.

Eine Vereinigung, die ein Gewerbe gemäß §§ 2 oder 3 HGB betreibt oder die nur eigenes Vermögen verwaltet, kann durch eine konstitutive Handelsregistereintragung oHG werden und so Kaufmannseigenschaft erlangen (§ 105 Abs. 2). Vorher ist sie eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Für die Kommanditgesellschaft gilt gleiches mit der Maßgabe, dass die Haftung des Kommanditisten erst mit der Eintragung im Handelsregister beschränkt ist, § 176 HGB.

Die Aktiengesellschaft, die GmbH, die Kommanditgesellschaft auf Aktien, die eingetragene Genossenschaft und der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gelten kraft Rechtsform stets als Handelsgesellschaften und damit als Kaufleute (§ 6 Abs. 2 HGB in Verbindung mit §§ 3, 278 Abs. 3 AktG, 13 Abs. 3 GmbHG, 17 Abs. 2 GenG, 172 VAG).

Dies gilt selbst dann, wenn gar kein Gewerbe betrieben wird. Bedeutung hat dies für die eingetragene Genossenschaft, die nicht Handelsgewerbe ist, so dass § 17 Abs. 2 GenG besondere Bedeutung zukommt. Die Eintragung ist hier insofern konstitutiv, als die Gesellschaften als solche vor ihrer Eintragung nicht existieren. Vor der Eintragung sind sie Gesellschaft bürgerlichen Rechts oder unter den Voraussetzungen des § 1 Abs. 2 HGB oHG.

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!