Grundrechte - Allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG) - Überblick

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Grundrechte | Allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG) - Überblick

Grundrechte

Allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG) - Überblick

Inhaltsverzeichnis

I. Überblick

186

Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit aus Art. 2 Abs. 1 GG garantiert nach ganz h.M. die allgemeine Handlungsfreiheit. Aufgrund dieses weiten Verständnisses des sachlichen Schutzbereichs ist das Grundrecht aus Art. 2 Abs. 1 GG im Grunde in allen Lebensbereichen thematisch einschlägig. Hierdurch ergeben sich materiell-rechtliche Abgrenzungsprobleme gegenüber den anderen Freiheitsrechten. Das weite Verständnis hat im Zusammenwirken mit den großzügigen Schranken des Art. 2 Abs. 1 GG auch prozessuale Auswirkungen, die sich in der Praxis deutlich bemerkbar machen (s.u. Rn. 192). Vor diesem Hintergrund verwundert es nicht, dass die allgemeine Handlungsfreiheit in der verfassungsrechtlichen Praxis eine große Bedeutung hat. Daher sollten Sie diesem Grundrecht entsprechende Aufmerksamkeit widmen.

187

Art. 2 Abs. 1 GG prüfen Sie wie folgt:

Allgemeine Handlungsfreiheit (Art. 2 Abs. 1 GG)

I.

Eröffnung des Schutzbereichs

 

 

1.

Sachlicher Schutzbereich

 

 

 

a)

Allgemeine Handlungsfreiheit

 

 

 

 

aa)

Umfassendes Begriffsverständnis

 

 

 

 

 

 

Wettbewerbsfreiheit

Rn. 191

 

 

 

 

 

Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb

Rn. 191

 

 

 

 

 

Zwangsmitgliedschaften

Rn. 191

 

 

 

 

 

Beschränkungen der Bewegungsfreiheit

Rn. 191

 

 

 

bb)

Folgen des umfassenden Begriffsverständnisses

 

 

 

b)

Allgemeines Persönlichkeitsrecht

 

 

 

 

aa)

Selbstbestimmungsrecht

 

 

 

 

bb)

Selbstbewahrungsrecht

 

 

 

 

cc)

Selbstdarstellungsrecht

 

 

 

 

dd)

Grundrecht auf Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme

 

 

2.

Persönlicher Schutzbereich

 

 

 

a)

Allgemeine Handlungsfreiheit

 

 

 

b)

Allgemeines Persönlichkeitsrecht

 

 

 

 

 

Juristische Personen i.S.d. Art. 19 Abs. 3 GG

Rn. 204

II.

Eingriff in den Schutzbereich

 

 

1.

Allgemeine Handlungsfreiheit

 

 

 

 

Eingriffe i.S.d. neuen Eingriffsbegriffs

Rn. 207

 

2.

Allgemeines Persönlichkeitsrecht

 

 

3.

Grundrechtsverzicht

 

III.

Verfassungsrechtliche Rechtfertigung des Eingriffs

 

 

1.

Beschränkbarkeit (Schranken)

 

 

 

a)

Verfassungsmäßige Ordnung

 

 

 

b)

Rechte anderer

 

 

 

c)

Sittengesetz

 

 

 

 

 

Begriff des Sittengesetzes

Rn. 219

 

2.

Verhältnismäßigkeit
(beim allgemeinen Persönlichkeitsrecht: Sphärentheorie)

 

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!