Polizei- und Ordnungsrecht Baden-Württemberg - Kosten für Standardmaßnahmen im Polizeirecht

ZU DEN KURSEN!

Polizei- und Ordnungsrecht Baden-Württemberg

Kosten für Standardmaßnahmen im Polizeirecht

B Kosten für Standardmaßnahmen

Im Rahmen des polizeilichen Einsatzes von Standardmaßnahmen stellt sich die Frage der Kostenerstattung vor allem im Zusammenhang mit der Sicherstellung und Beschlagnahme von Sachen (§§ 32, 33 PolG).
Die Sicherstellung nach § 32 PolG ist grundsätzlich eine gebührenpflichtige Handlung gem. §§ 1 ff. LGebG. Ruder/Schmitt, Polizeirecht Baden-Württemberg, 7. Aufl. 2011, Rn. 621.


Nach § 84 Abs. 1 Nr. 4 PolG i.V.m. § 3 Abs. 1 S. 3 DVO PolG ist der Eigentümer oder der rechtmäßige Inhaber der tatsächlichen Gewalt zum Ersatz verpflichtet, wenn die Polizei zum Zweck der Verwahrung Aufwendungen macht. Gem. § 3 Abs. 1 S. 4 DVO PolG kann die Herausgabe der Sache von der Zahlung der Kosten abhängig gemacht werden.
Dieser Kostenersatz kann von der Behörde durch Kosten- bzw. Leistungsbescheid geltend gemacht werden. VGH Mannheim, NJW 2007, 1375.
§ 3 Abs. 1 S. 3 DVO PolG ist insofern unmittelbar Ermächtigungsgrundlage und enthält auch die sog. „Verwaltungsakt-Befugnis“.

Nach § 3 Abs. 3 DVO PolG gelten diese Vorschriften entsprechend für beschlagnahmte Sachen i.S.d. § 33 PolG.

Wird eine sichergestellte Sache verwertet, so gilt für die dabei entstehenden Kosten gem. § 3 Abs. 2 S. 2 DVO PolG § 34 Abs. 2 und 4 PolG entsprechend. Das bedeutet, dass der Erlös für die im Wege der öffentlichen Versteigerung verwerteten Sachen dem Betroffenen herauszugeben ist (§ 34 Abs. 2 S. 4 PolG). Die Kosten der Verwertung, Unbrauchbarmachung oder Vernichtung der eingezogenen Sache fallen dem Betroffenen zur Last (§ 34 Abs. 4 PolG).

Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit der jeweiligen Leistungsbescheide im Rahmen einer Sicherstellung oder Beschlagnahme von Sachen ist, dass diese Maßnahmen gem. §§ 32 ff. PolG rechtmäßig waren.

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen

In Prüfungsaufgaben müssen Sie daher regelmäßig die Rechtmäßigkeit der Sicherstellung im Rahmen der Prüfung der materiellen Rechtmäßigkeit eines Kostenbescheids inzident überprüfen.

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Monatlich kündbar
  • Start: jederzeit
  • Ab 17,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Monatlich kündbar
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Monatlich kündbar
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!