Insolvenzrecht - Insolvenzanfechtung - Anfechtung nach § 134 InsO

ZU DEN KURSEN!
Kursangebot | Grundkurs Insolvenzrecht | Insolvenzanfechtung - Anfechtung nach § 134 InsO

Insolvenzrecht

Insolvenzanfechtung - Anfechtung nach § 134 InsO

Inhaltsverzeichnis

h) Anfechtung nach § 134 InsO

354

Unentgeltliche Leistungen des Schuldners sind anfechtbar (§ 134 Abs. 1 InsO), sofern sie in den letzten vier Jahren vor dem Eröffnungsantrag vorgenommen wurden. Unentgeltlichkeit ist beispielsweise zu bejahen, wenn der Schuldner eine Auszahlung entgegen einer Rangrücktrittsvereinbarung vornimmt

BGH v. 5.3.2015 – IX ZR 133/14 = NZI 2015, 315, 319. oder ein bebautes Grundstück gegen Einräumung eines Nießbrauchs überträgt. Nicht vom Anwendungsbereich erfasst sind billige Gelegenheitsgeschenke (§ 134 Abs. 2 InsO) oder Notverkäufe in der Krise (nicht unentgeltlich).Braun/de Bra InsO § 134 Rn. 12. Die beschenkte Person verdient (angesichts zahlreicher Gläubiger) keinen Schutz. Subjektive Voraussetzungen (Kenntnis etc.) gibt es daher keine. Geschenke muss man einfach wieder zurückgeben. Gut steht es auch um die Beweislast. Der Beschenkte darf sein Geschenk behalten, wenn er es schon länger als vier Jahre seit dem Eröffnungsantrag in Besitz hat (§ 134 Abs. 1 InsO). Das muss der Beschenkte beweisen (Wortlaut: „. . . es sei denn . . .“). Damit sollen betrügerische Rückdatierungen erschwert werden.Zimmermann Insolvenzrecht Rn. 426. Kann der Beschenkte den vierjährigen Besitz beweisen, kann der Verwalter noch die VorsatzAnfechtung nach § 133 Abs. 1 InsO (zehn Jahre) probieren.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Die MyTV GmbH, vertreten durch ihren Geschäftsführer Simon, überlässt am 1.6.2014 der Ehefrau von Simon kostenlos den acht Jahre alten Firmenwagen (Wert 4000 €). Lösung: Die Überlassung des Autos (= Rechtshandlung) erfolgte unentgeltlich (= keine Gegenleistung) und kann daher vom Insolvenzverwalter nach § 134 Abs. 1 InsO angefochten werden. Es handelt sich um eine unentgeltliche Leistung. Die Überlassung erfolgte in dem Vier-Jahreszeitraum vor dem Eröffnungsantrag. Der Insolvenzverwalter muss nur die Rechtshandlung (Übereignung eines Autos ohne Gegenleistung) beweisen. Die Ehefrau Flora muss beweisen, dass die Rechtshandlung (= die Überlassung des Autos) schon länger als vier Jahre zurückliegt. Das kann Flora nicht. Folge ist, dass die empfangene Leistung (das Auto) in natura zurück zu gewähren ist (§ 143 InsO).

Mit diesen Online-Kursen bereiten wir Dich erfolgreich auf Deine Prüfungen vor

Grundkurse

G
Grundkurse  

Für die Semesterklausuren, die Zwischenprüfung und das Examen

  • Ausgewählte Themen im ZR, SR und ÖR
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten
  • Dauer: 12 Monate mit Verlängerungsoption
  • Start: jederzeit
  • 16,90 € (einmalig)
Jetzt entdecken!

Examenskurse

E
Examenskurse  

Für das erste und das zweite Staatsexamen

  • Gesamter Examensstoff im ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Sofortige Freischaltung der Lerneinheiten, mit integriertem Lernplan
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 13,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Klausurenkurse

K
Klausurenkurse  

Für die Klausuren im ersten Staatsexamen

  • Wöchentliche Freischaltung von 1 oder 3 Klausuren
  • Für ZR, SR, ÖR oder komplett
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • Ab 11,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!

Click Dich Fit

C
CDF-Kurse  

Für die Wiederholung des materiellen Rechts im Schnelldurchlauf

  • Trainiert Definitionen, Schemata und das Prüfungswissen im ZR, SR und ÖR
  • Über 3.000 Fragen
  • Individuelle Laufzeit
  • Start: jederzeit
  • 9,90 € (monatlich)
Jetzt entdecken!